Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Newsletter


Katholikentag 2022



Wir freuen uns auf viele Begegnungen

Der Katholikentag hat viele Gesichter: Straßenfest, Denkraum, Forum für gesellschaftlich und politisch relevante Themen, Infobörse, Ort für Glaubenserfahrungen, für Spiritualität und Austausch. Wir jedenfalls freuen uns auf das Großevent, das am nächsten Mittwoch mit dem Abend der Begegnung in der Stuttgarter Innenstadt beginnt. 1500 Veranstaltungen bietet der Katholikentag, die sich aktuellen Themen wie dem Ukraine-Krieg, dem Klimawandel und der Globalisierung genauso widmen wie zeitlosen und spirituellen. Wir haben aus dieser ungeheuren Fülle vor allem die Veranstaltungen herausgesucht, an denen Stuttgarter Katholikinnen und Katholiken beteiligt sind oder die von katholischen Gemeinden und Einrichtungen in Stuttgart mit organisiert werden - und daraus Empfehlungen zusammengestellt. Wer keine Empfehlungen möchte, sondern einen Überblick über die Vielfalt der Angebote mit Stuttgart-Beteiligung, der ist eingeladen, in unseren Veranstaltungskalender zu schauen, Stichwort Katholikentag. Beim Katholikentag selbst werden wir an allen fünf Tagen unterwegs sein und auf unserem Facebook-Kanal und unserer Homepage viele Eindrücke und Fotos präsentieren. Lust bekommen auf den Katholikentag? Das komplette Programm findet sich auf der Homepage des Katholikentags, Tickets gibt es ebendort online. Das Stadtdekanat ist vom 26. bis 28. Mai mit einer eigenen Bühne im Haus der Katholischen Kirche präsent. Tickets hierfür sind keine erforderlich. Auch die 150 Gottesdienste, die während des 102. Katholikentags gefeiert werden, sind für alle offen, ganz ohne Ticket.



Stadtkirche ist mit eigener Bühne präsent

1500 Veranstaltungen bietet der Katholikentag – und im Haus der Katholischen Kirche kommen noch 25 weitere dazu. Das Stadtdekanat Stuttgart ist während des Katholikentags mit einer eigenen Bühne im Haus der Katholischen Kirche (Königstraße 7) präsent. Auf der „Bühne im Café“ stellen sich von Donnerstag, 26. Mai, bis Samstag, 28. Mai, spannende Projekte und Menschen aus dem Stadtdekanat Stuttgart vor. „Die Besucherinnen und Besucher können verschiedenste Facetten des kirchlichen Lebens in Stuttgart kennenlernen“, sagt die Dekanatsreferentin Angela Schmid, die das Bühnenprogramm koordiniert. Für alle ist etwas dabei. „Sie erleben einen Clown, dem es um starke Kinder geht. Sie treffen auf Menschen aus Stuttgart, die über Gott und die Welt sprechen.“ Zur „Bühne im Café“ sind alle herzlich eingeladen. Ein Katholikentags-Ticket ist nicht erforderlich.




© Heinz Heiss

Wo Stuttgarter/innen zu erleben sind

Viele Stuttgarter Katholikinnen und Katholiken gestalten den 102. Katholikentag in der Landeshauptstadt mit. So ist die Kirchengemeinderätin und Publizistin Johanna Beck (Foto) an Christi Himmelfahrt bei einem Podium zur Zukunft der Kirche zusammen mit dem SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert, dem Vorsitzenden der Bischofskonferenz Georg Bätzing und Irme Stetter-Karp, der Präsidentin des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken (ZdK) zu erleben. Auch Stuttgarts Stadtdekan Christian Hermes ist bei zahlreichen Podien dabei, als Gesprächspartner oder als Moderator: an Christi Himmelfahrt diskutiert er mit Stuttgarts Oberbürgermeister über die Herausforderungen von Kirche und Kommune, am Freitag ist er auf einem Podium mit dem Stuttgarter Integrationsbeauftragten Gari Pavkovic mit dem Titel "Gesellschaft gemeinsam gestalten. Religionen als Partnerinnen im Raum Stuttgart" zu erleben sowie als Moderator einer Diskussionsrunde über den Antisemitismusbericht des Landes Baden-Würrtemberg mit dem Antisemitismusbeauftragten Michael Blume. Beim großen Podium zu OutInChurch mit dem Titel "Kirche kann bunt" am Samstag bringt Katrin Brockmöller, die Direktorin des Katholischen Bibelwerks Stuttgart, einen Impuls ein. Insgesamt zehn Empfehlungen finden Sie auf unserer Homepage.






Weltkirche in und aus Stuttgart

Beim Katholikentag sind auch die muttersprachlichen Gemeinden aus Stuttgart vielerorts zu erleben. Die ukrainische griechisch-katholische Gemeinde zum Beispiel feiert am Samstag einen zweisprachigen Gottesdienst für Frieden im byzantinischen Ritus mit Bischof Bohdan Dzyurakh, die ungarische Gemeinde lädt an Christi Himmelfahrt zu einem Gespräch über Ost-West-Beziehungen ein, und die chaldäische Gemeinde feiert am Freitag Gottesdienst in ihrem traditionsreichen Ritus, an dem auch die Subdiakonin Younia Hilbert (Foto) mitwirken wird. Mitdiskutieren wird Younia Hilberg zudem bei der Podiumsdiskussion über orientalische Christ/innen am Samstag. Und beim Abend der Begegnung gleich am Mittwoch, 25. Mai, gestalten muttersprachliche Gemeinden das Programm auf der Bühne am Karlsplatz mit Tanz, Musik, Theater und Gesang.





© Matthias Feist

„Keinen Klerikalismus zeigen, sondern Vielfalt“

150 Gottesdienste werden beim 102. Katholikentag gefeiert, darunter viele kleine, aber auch zwei große Open-Air-Gottesdienste mit Fernsehübertragungen auf dem Schlossplatz. Der stellvertretende Stadtdekan Werner Laub leitet seit dem vergangenen Sommer die Arbeitsgruppe Liturgie, die sich ausschließlich mit den Gottesdiensten befasst. Er ist jetzt auch in die Vorbereitung des Auftaktgottesdienstes an Christi Himmelfahrt und des Abschlussgottesdienstes am Sonntag, 29. Mai, eingebunden. Im Interview erzählt der leitende Pfarrer der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-West/Botnang von den Vorbereitungen, dem Martinsmantel, der eine wichtige Rolle spielen wird, und dem Bild, das Kirche vermittelt. Da ist Werner Laub vor allem eines wichtig: „Wir wollen keinen Klerikalismus zeigen, sondern Vielfalt. Ich freue mich deshalb auch besonders auf die Dialogpredigt beim Abschlussgottesdienst am Sonntag, die Katrin Brockmöller, die Direktorin des Katholischen Bibelwerks Stuttgart und Georg Bätzing als Vorsitzender der Bischofskonferenz gemeinsam halten werden. Wir müssen noch viel mehr dieser Zeichen setzen.“ 




Erinnerungen an den Katholikentag 1964 

Die Stuttgarterin Hildegard Bläsi hat schon an vielen Katholikentagen teilgenommen, unter anderem 1964 in Stuttgart. „Man fand es toll, dass man zur katholischen Kirche dazugehört. Was mir auch heute noch so geht. Trotz aller Anfechtungen gehöre ich gerne dazu“, sagt die 86-Jährige. Sie ist deshalb auch beim 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart wieder mit dabei. Diesmal nicht nur als Besucherin, sondern auch als Sängerin zusammen mit ihrem Kirchenchor. Hildegard Bläsi hat auch schon den Katholikentag 1951 in Stuttgart erlebt. Damals saß sie als 15-Jährige mit ihrer Schwester im Innenhof der Ruine des Neuen Schlosses. „Trotz der Zerstörungen herrschte eine große Aufbruchstimmung", erinnert sich die Stuttgarter Katholikin. Zu erleben ist Hildegard Bläsi mit dem Kirchenchor beim Tagesausklang mit Musik und Gebet am Samstagabend um 21.30 Uhr in der Degerlocher Kirche Mariä Himmelfahrt bei einer Begleitveranstaltung zum Katholikentag.




© Felicia Schuld/Bistum Limburg

Viel Prominenz zu Gast in Stuttgart

Was bei Katholikentagen nicht fehlen darf: die Prominenz aus Kirche, Politik, Wissenschaft und Kultur. Bundeskanzler Olaf Scholz nimmt zu aktuellen Fragen Stellung, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Georg Bätzing (Foto) diskutiert über Beteiligung, die Fridays for Future-Aktivistin Luisa Neubauer plädiert auf einem Podium für Konsumverzicht und der Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir diskutiert über Klima und Wald. Zu Gast bei einem Podium über die bedrohte Sicherheit Europas ist der frühere ukrainische Außenminister Pawlo Klymkin. Und bei der Eröffnung am Mittwochabend ist gleich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu erleben. Wir haben zehn Empfehlungen für prominent besetzte Veranstaltungen zusammengestellt - für alle, die beim Katholikentag auch Menschen erleben wollen, die nicht so oft nach Stuttgart kommen.



Veranstaltungskalender zum Katholikentag

Ob beim Gamen mit Gott, beim Gottesdienst für Pandemiemüde, beim Gespräch mit Menschen aus der ukrainischen griechisch-katholischen Gemeinde im Haus der Katholischen Kirche - die Stuttgarter Gemeinden und katholischen Einrichtungen bringen sich mit vielen Ideen und Aktivitäten beim Katholikentag ein. In unserem Veranstaltungskalender finden Sie einen Überblick über Angebote, an denen Stuttgarter Gemeinden und Einrichtungen des Stadtdekanats beteiligt sind. Wer möchte, kann mit dem Betriebsseelsorger Peter Maile in die Tunnel von S21 abtauchen, ein Konzert von Sängerinnen und Sängern mit und ohne Behinderung erleben, bei einer meditativen ökumenischen Klimaandacht in St. Konrad dabei sein oder sich auf spirituelle Führungen durch St. Fidelis begeben. Eine weitere Liste mit 15 Empfehlungen zu Veranstaltungen mit Beteiligung von Stuttgarter Gemeinden und Einrichtungen finden Sie hier.







Der Schnappschuss

#Roxy und Gani #Auch beim Katholikentag dabei









Wenn Sie diese E-Mail (an: stFidelis.stuttgart@drs.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Katholische Kirche in Stuttgart
Königstraße 7
70173 Stuttgart
Deutschland

0711 7050-300
stadtdekanat.stuttgart@drs.de
katholische-kirche-stuttgart.de